Donnerstag, 27. Oktober 2011

Zündfunke (Rundfunkandacht) am Donnerstag, dem 27. Oktober 2011

Guten Morgen, liebe Hörerinnen und Hörer,

“Über den Wolken muss die  Freiheit wohl grenzenlos sein”, sang Reinhard Mey vor Jahrzehnten. Ja, klar, Fliegen gibt ein Gefühl ungeheurer Freiheit. Frei von aller Erdenschwere durch die Lüfte gleiten … wunderbar! – Trotzdem ist kaum ein Satz so falsch wie der von der grenzenlosen Freiheit über den Wolken.

Kaum irgendwo sonst gelten so strenge Regeln wie im Luftverkehr: Flugplan, Checklisten, Flugrouten, -höhen und -geschwindigkeiten - alles ist vorgeschrieben. Selbst die Dialoge mit der Flugsicherung sind standardisiert. Ohne “Cleared for takeoff” hebt kein Flugzeug ab, und ohne “Cleared for landing” muss auch bei besten Landebedingungen durchgestartet werden. Auch die Absprachen und Aufgabenverteilungen im Cockpit sind standardisiert.

Das alles dient der Sicherheit.

Natürlich würde es in vielen Fällen auch ohne solche genauen Regeln funktionieren. Aber sicherer ist es, wenn jeder sich darauf verlassen kann, dass alle sich an dieselben Regeln halten. Sie verhindern, dass es zu kleinen oder größeren Unfällen kommen kann.

Ohne Regeln geht es einfach nicht. Grenzenlose Freiheit bedeutete Chaos und im schlimmsten Falle Tod.

Eigentlich ist es überall so, wo Menschen zusammenleben. Es gibt Regeln und Absprachen. Dazu gehören staatliche Gesetze, die zur Not mit Zwang und Gewalt durchgesetzt werden. Dazu gehören aber auch Regeln des Anstands und der Höflichkeit. Man grüßt einander. Man hilft einander in Notfällen. Man respektiert das Eigentum des anderen usw.

Das wohl grundlegendste Regelwerk der Menschheit sind die Zehn Gebote aus der Bibel, und zwar aus dem Teil der Bibel, den Juden und Christen gemeinsam haben.

Darunter sind so grundlegende Regeln wie die Gebote “Du sollst nicht töten”, “Du sollst nicht ehebrechen”, “Du sollst nicht stehlen” … Um diese Regeln anzuerkennen, muss man nicht mal Christ oder Jude sein.

Am sichersten, am einfachsten und am angenehmsten wäre es, wenn alle sich an diese grundsätzlichen Regeln halten würden.

So wie es in der Luftfahrt weniger Unfälle gibt, weil alle sich an dieselben Regeln halten, so gäbe es auch im zwischenmenschlichen Miteinander weniger Unfälle, wenn sich alle an diese einfachen Regeln halten würden.




Die Sendung hören