Donnerstag, 5. Juli 2012

Zündfunke (Rundfunkandacht) am Donnerstag, dem 5. Juli 2012

Guten Morgen, liebe Hörerinnen und Hörer,

Was ist eigentlich Zeit? – Es ist das Nacheinander der Dinge und Ereignisse. Es ist die Ordnung von Davor und Danach. Es ist die Folge von Gestern, Heute und Morgen, von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Und das Besondere am Nacheinander, im Unterschied zum Nebeneinander, ist, dass es kein Zurück in der Zeit gibt. Zeitreisen in die Vergangenheit, um die Gegenwart zu beeinflussen, sind ein amüsantes Motiv in der Science Fiction; aber es gibt sie nicht, und wir merken, dass sie nach den Kategorien der Logik nicht funktionieren können. So steht uns die Vergangenheit immer nur als Erinnerung oder als Überlieferung zur Verfügung. Und die Zukunft immer nur als Erwartung, als Hoffnung oder Befürchtung. Was wir wirklich haben, ist allein unsere Gegenwart.


Aber was ist Gegenwart? Zwischen der Vergangenheit, die war, und der Zukunft, die kommt, schrumpft die Gegenwart auf einen Punkt, auf ein Nichts zusammen. Die moderne Gehirnforschung hat herausgefunden, dass wir Menschen einen Zeitabschnitt von knapp 3 Sekunden als unmittelbare Gegenwart erleben. So lange nämlich haben wir unsere Eindrücke im unmittelbaren Kurzzeitgedächtnis. Alles davor ist vergangen und muss mehr oder weniger mühevoll erinnert werden. – Sie können das in einem kleinen Experiment selber überprüfen. Einen Satz oder eine Melodiefolge, die kürzer ist als zwei bis drei Sekunden können Sie wahrscheinlich unmittelbar nachsprechen oder nachsingen. Für das, was länger zurückliegt, können Sie nur noch einen ungefähren Eindruck oder vielleicht den Gedankengang wiedergeben. – Also, die Gegenwart ist kurz; aber es ist die Zeit, die Sie wirklich haben. Jetzt.


Natürlich ist Gegenwart in einem weiteren Sinne auch das Heute, dieser Tag, oder das Heuer, wie man im Süddeutschen sagt, dieses Jahr, ein zusammenhängender gegenwärtiger Zeitabschnitt: Genau da befinden wir uns jetzt in der Zeit – das ist die Gegenwart.


Die Gegenwart ist die wichtigste Zeit, weil es die Zeit ist, die wir wirklich haben. Es ist die Zeit, in der wir entscheiden, was dran ist, wie wir uns und unser Leben sehen, was wir tun und denken, was wir sagen, wie wir leben.


Die Gegenwart ist auch die wichtigste Zeit für Gott, um auf ihn zu hören. In der Bibel heißt es: Heute, wenn ihr Gottes Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht (Hebräer 3, 7.15). Und an einer anderen Stelle: Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade; siehe, jetzt ist der Tag des Heils (2. Korinther 6, 2).



Also: Leben Sie bewusst im Jetzt und Heute!




Der Zündfunke ist täglich ca. 8.40 Uhr (WEZ) auf Radio Megawelle (88,3 / 103,7 / 104,7 MHz oder unter http://radionetz.de:8000/megawelle.mp3) zu hören.