Mittwoch, 22. Oktober 2014

Zündfunke (Rundfunkandacht) am Mittwoch, dem 22. Oktober 2014

Guten Morgen, liebe Hörer,

wer hatte das erste Telefon der Welt? – Wahrscheinlich der Richter Samuel im Alten Testament, denn er sagte – so steht es geschrieben: Ich will den Herrn anrufen (1. Samuel 12, 17).

Seitdem haben viele den Herrn angerufen. Und in manchen Fürbittgebeten im Gottesdienst heißt es auch heute noch: „Lasst uns den Herrn anrufen!“

Schon im Kindergottesdienst habe ich die Telefonnummer Gottes gelernt: 50 15. Damals gab es halt noch vierstellige Telefonnummern.

Wieso 50 15? – Weil es in Psalm 50, Vers 15 heißt: Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen.

Jetzt habe ich gelernt, dass Gott auch noch eine zweite Nummer hat, die 91 15. Denn in Psalm 91, Vers 15 heißt es: Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören. – Genau dieser Vers ist das Losungswort für den heutigen Tag.

Den Herrn anrufen – natürlich hat Samuel das nicht mit dem Telefon gemacht. Und wenn es in der Kirche heißt: „Lasst uns den Herrn anrufen!“, dann zücken wir nicht unsere Handys, sondern sprechen gemeinsam: „Herr, erbarme dich!“

Das Wort anrufen ist halt schon ein bisschen älter als das Telefon, und ist erst vor 120 Jahren oder so zum Spezialausdruck fürs Telefonieren geworden.

Aber zu Gott zu rufen, den Herrn anzurufen, das kann man ja wirklich mit einem Telefonanruf vergleichen: Der Gesprächspartner ist nicht zu sehen, und wenn wir ihn anrufen, dann wissen wir nicht, ob er rangeht und was er antwortet, wenn er rangeht.

Das mag ein Grund sein, warum viele von uns so selten bei Gott anrufen.

Oder sie haben das Gefühl, sie sprechen nur auf die Mailbox, und es ist keiner da, der sie abhört und zurückruft.

Ich muss sagen: Ich habe schon manchmal erlebt, wie Gott zurückgerufen hat. Immer, wenn ich dringend auf eine Antwort von ihm gewartet habe, ist sie auch gekommen. Ich musste natürlich auch drauf achten, damit ich es nicht verpasse, wenn er bei mir anklingelt.

Jedenfalls hat er das versprochen: Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören.